Fort- und Weiterbildungen

Mit seinem Diplom für Augenoptik mit der Abschlussnote "sehr gut" und Berufserfahrung seit 1980 ist der Augenoptiker Benjamin Walther einer der führenden Experten auf seinem Gebiet. Seit 1985 hält Benjamin Walther Fachvorträge, Seminare, Workshops und Kongresse unter anderem für Carl Zeiss Academy, spectaris-Forum-Berlin, IVBS, WVAO, Erfa-Gruppen, auch in der Schweiz und Österreich.

Themen

Der Augenoptiker Benjamin Walther bietet Seminare zu folgenden Themen an:

"Mit Gleitsichtgläsern Kunden begeistern"

Thematische Schwerpunkte:

ÄUSSERES ERSCHEINUNGSBILD eines erfolgreichen Augenoptikers

PRAKTISCHER KUNDENUMGANG - von der Begrüßung über die Werkstatt- Arbeit bis zur Abgabe der Brille und Nachsorge

DIE BESTE AUGENGLASBESTIMMUNG - besser als jeder Mitbewerber im Ort und Umkreis

VORAUSSETZUNGEN in puncto Zeit, Ort, Ausrüstung

ELEKTRONISCHE MESS- SYSTEME - Sinn und Unsinn, Vor- und Nachteile, sinnvolle Einsatzmöglichkeiten

SPH-CYL-ACHSE - gibt es bessere, schnellere Methoden als die altbekannten?

OPTOMETRISCHE MESSUNGEN - was ist sinnvoll, wie werte ich aus, wie halte ich Daten fest, wie dokumentiere ich was dem Kunden gegenüber?

WINKELFEHLSICHTIGKEIT - wie erkläre/demonstriere ich es dem Kunden?

WINKELFEHLSICHTIGKEIT bei ANISOMETROPIE - was muss ich beachten, woran muss ich denken, wie erziele ich verlässliche Ergebnisse?

ERSTE GLEITSICHT - was verkaufe ich wem wofür in welcher Art und Weise?

DIE BESTE BERATUNGSQUALITÄT - Technik vom Feinsten: die neuesten und modernsten, individuell einsetzbaren technischen Apparate kommen zum Einsatz, werden erklärt und der Umgang mit ihnen wird geübt.

COMPUTEREINSATZ im Verkaufsgespräch - Chancen und Grenzen

DEMO-PROGRAMME für GLEITSICHT - firmen- und sprachenunabhängig, direktes Kundenverständnis

WERBUNG - was ist sinnlos, was ist sinnvoll, Preis- Leistungs- Verhältnis- Abwägung

REKLAMATIONSBEARBEITUNG - woran kann es liegen? Fehlersuche und Vermeidungsstrategien, die schon im VORFELD beginnen

FRAGEN sollen/dürfen gestellt werden und werden erörtert.
Die Teilnehmerzahl ist auf 7 begrenzt, damit JEDE/R drankommt.

WAS kann ich als Seminar- Teilnehmer von dem neu Erlebten WIE zuhause umsetzen?
WER ist Ansprechpartner für Augenoptik-Grenz-Fragen?
WER berät mich in technischen Fragen bezüglich Laden- Aufbau, Laden- Einrichtung, technischer Aufrüstung, Erweiterung der Messmöglichkeiten?

"Binokulare Korrektion"

Thematische Schwerpunkte:

Bei WEM?

Welches Einstiegsalter Minimum?

Gesetzliche Grundlagen

Pro- und Kontra-Argumentationen

Wie mache ich dem KUNDEN Nutzen sichtbar?

Was müssen ELTERN verstanden haben?

Optometrische Messungen, die im VORFELD erfolgen

Augenhintergrundbetrachtungen mit Rückschlüssen

Motilitätsprüfungen mit Filmbeispielen

Near-point-break-up-Testungen mit Filmbeispielen

Wie bewerte ich "auffällige Beobachtungen" in der Anamnese mit Beispielen

Anamnese-Bogen - was muss drauf, was kann drauf?

Wie entscheide ich, WER binokular korrigiert werden sollte (und wer nicht!)? Mit Beispielen

Welche hardware-Voraussetzung für MKH gibt es?

Was für Teste gibt es?

Welche Teste bei WEM?

Wie funktioniert das?

Motorisch oder FD?

Theorie zu Winkelfehlsichtigkeit

Welche Know-how-Voraussetzung für MKH gibt es?

Wie muss mein Prüfraum ausgestattet sein? Minimalvoraussetzungen bis "Komfort Ausstattung"

Welche objektiven Prüfverfahren wende ich im Vorfeld an?

Wie kommuniziere ich Prismen-Vorteile, Prismen-Nachteile?

Welche Teste sind ZWINGEND notwendig für MKH?

Wie wende ich sie an? Mit "Leitfaden und Waschanleitung" und praktischen Übungen

Geht es auch ohne Messbrille? Ist die nicht zu schwer?

Und in der Nähe?

Welche Brillenglasart in was für einer Fassung?

Bei Interesse teilen Sie uns doch bitte laut unten aufgeführter Abstufung mit, wie Sie sich selber einschätzen, so daß wir noch besser auf Sie eingehen können und Sie noch mehr von diesem Seminar profitieren

Stufe 1:

- habe noch NIE eine MKH-Messung durchgeführt, kenne davon nur vom Hörensagen.
- bin aber interessiert und möchte ein gutes Fundament legen.

Stufe 2:

- Arbeite im "Fremdbetrieb", der MKH nicht fördert, aber mich nicht behindert. Wie kann ich besser werden?
- Habe schon einige "Erfolge", möchte mehr.

Stufe 3:

- Bin schon ziemlich fit, aber traue mich noch nicht an "heiße Eisen" ran.
- WF und Gleitsicht - geht das?
- WF und Gleitsicht und das noch bei Anisometropie, wie muß ich denn DABEI vorgehen?

"Multi-Media-Augenglasbestimmung"

Kundenbegeisterung durch Multi-Media-Augenglasbestimmung

In Zeiten, wo „3D“ so hipp zu sein scheint – die Fachleute aber DEUTLICHE und unwidersprochene Kritik äußern, kommt bei vielen Augenoptikern noch mehr Unsicherheit auf, welches der richtige Weg zur optimalen Kundenversorgung ist.

Erleben Sie auf diesem Seminar hautnah und direkt und praxisnah, wie multimediale Augenglasbestimmung abläuft:

high-end mit Full HD, weltbester Spaltlampe, von Dolby-Surround in Tier- und Gartenwelten, vom Makro- bis zum Mikrokosmos und alles dreht sich um das wichtigste Sinnesorgan des Menschen – das Auge.

Erleben Sie den „Mehrwert“ des Sehens – Sie werden so viele Anregungen erhalten, was Ihren Augenprüfraum angeht, wie noch auf keinem Seminar vorher.

Seien Sie in der ersten Reihe mit dabei – tragen auch SIE technischen Fortschritt weiter in Ihr eigenes Geschäft, in IHRE Stadt.

Erleben Sie Begeisterung mithilfe von modernster Technik, den begeisternden Einsatz von bester Technik und überzeugen Sie sich selbst von den Auswirkungen, Resultaten.

Software und Zubehör

Aktuelle Software für Augenoptiker finden Sie hier.

Impressionen

Termine

Der Augenoptiker Benjamin Walther bietet Termine zu folgenden Seminarthemen an:

„Die vollständige Augenglasbestimmung“

Alle Fragen zur Theorie hinter der Praxis werden wir beantworten – Powerpoint, PDFs, Filme, YouTube…. Das ganze Arsenal steht zur Verfügung!

Inhalt: www.deraugenoptiker.de/index.php/augenglasbestimmung.html
Besonderer Schwerpunkt liegt aufgrund der vielen Nachfragen wieder auf „Anisometropie und Gleitsicht – wie minimiere ich Reklamations-Risiko?“

Anmeldung: www.deraugenoptiker.de/index.php/fort-und-weiterbildung.html
Dauer: Start: Sonnabend -nachmittag ab wann Sie können, nicht vor 15 Uhr, Ende Sonntag späten Nachmittag, wenn Sie wieder nachhause fahren wollen.
Wir sind flexibel!
Kosten: 1.500 Euro netto.
Teilnehmerzahl: Nicht mehr als 7.

Und was ist mit YouTube? Argumente gegen die„Prismenbrillen-Phobie“? Argumente, die überzeugen: www.youtube.com/watch?v=ejW4RX6XooM

Oder: Sie gehen auf YouTube und dann geben Sie ein: „Phantom Prismenbrille“.

"TROUBLE-SHOOTING bei Gleitsicht"

Am 1. Märzwochenende 2014 fand ein Seminar zum Thema statt:
"TROUBLE-SHOOTING bei Gleitsicht - was passiert am besten
schon im Vorfeld, um späteren Ärger zu vermeiden?"

Sind Sie am Seminar-Inhalt interessiert?
Mailen Sie uns Ihre e-Mail Adresse, dann setzen wir Sie auf den Verteiler mit den nächsten Terminen.

Seminaranfrage

Sollten Sie Interesse an einem der Seminare haben kontaktieren Sie uns entweder telefonisch unter 0700 - DASSEHEN (vanity!) oder 0700 - 32773436 oder verwenden Sie das nachfolgende Formular.

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.
 

Seminar-Gebühr

Von Sonnabend-Nachmittag bis Sonntag-Abend:
netto 1500 Euro pro Teilnehmer
Von Sonnabend-Abend bis Montag-Abend:
netto 2500 Euro pro Teilnehmer

Unterbringung wird angeboten im nahe gelegenen "Best Western Hotel Frisia" in Leer, Hausprospekt anforderbar über www.hotel-frisia.de oder eMail: frisia@frisia.bestwestern.de Zimmerpreise von 78€ (Einzelzimmer Standard) bis 129€ (Doppel-Zimmer Studio/Apartment) inklusive Frühstücksbüffet. Alternativ: Clarion Hotel Hafenspeicher in Leer www.clarion-hotel-hafenspeicher.de

Seminar auf Bestellung

Gerne führt Der Augenoptiker Benjamin Walther auch Seminare bei Ihnen vor Ort durch.

Pro Tag liegen die Kosten bei 3000 Euro netto zzgl. Spesen, das 2-tägige Seminar beläuft sich auf 5000 Euro netto zzgl. Spesen. Bitte mailen Sie uns auch diesbezüglich zwecks Rücksprache an!